Welcome...  |   Mail mir ruhig ;-)

Albert One - Face To Face

Neuerscheinungen im Retrosound

Moderatoren: lasi, Scheul, Tom Ashley, Antonio Rodriguez, ITALOMASTER, digi

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tom Ashley
CD-Hörer
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 25.06.2005 23:46

Albert One - Face To Face

#1 Beitrag von Tom Ashley » Do, 21.05.2015 19:49

Albert One - Face To Face

http://www.iventi-records.com/samples/V ... ample).mp3

Ich weiss nicht so recht... :?
__________________
Barcelona yo tengo corrida en la plaza de toros!

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

Re: Albert One - Face To Face

#2 Beitrag von ITALOMASTER » Fr, 22.05.2015 13:21

Ich weiß aber so recht - gefällt mir nicht. Sound mal wieder einfach zusammengeklaut aus alten Hits (wie einfallsreich) und die Melodielinie finde ich überstrapaziert, zu viele Sprünge drin, und noch ne Schleife, und noch ne Schleife.
Und der Gesang? Schon bei einer der letzten Platten hatte ich mich gewundert, wie schlecht und schief er in einem Part gesungen hat, aber bei dem Remix von "Sing-A-Song Now Now" (der B-Seiten Track) haben sich mir die Fußnägel hochgeklappt; er singt absolut einen Ton neben der Musik, fürchterlich. Total schief, hat denn da keiner Ohren bei den Aufnahmen?

Und was hat man sich denn bei dem Cover der SENSATION Vol. 2 Compilation gedacht? Das könnte auch von einem Tech-House-Minimal-Billig-Sampler von ZYX sein, hat für mich überhaupt keinen Bezug zur Musik. Schade. Aber die Tracks sind nett, werde ich mir wohl zulegen.

Die ROFO interessiert mich wegen der Demo Version von "Beach Love", das finde ich noch immer einen Hammer-Track.

Ich muss wiederholt gestehen, dass mich diese New-Italo-Schiene immer weniger gefangen nimmt. Vielleicht sollte mal eine künstliche Verknappung geschehen, das nutzt sich sonst alles in rasender Geschwindigkeit ab. Ebenso die Live-Auftritte - keine Party ohne F. Ventura, K. Laszlo oder Albert One. Puuh ... finde ich langweilig.

Mich kicken noch immer am meisten die alten Sachen, die ich damals gekauft habe. Die stecken irgendwie in ihrer Zeit fest, und das ist gut so.
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Benutzeravatar
obsession
Frischling
Beiträge: 93
Registriert: Do, 22.12.2005 14:53
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: Albert One - Face To Face

#3 Beitrag von obsession » So, 31.05.2015 12:45

Hier der offizielle Videoclip zum Song:

https://www.youtube.com/watch?v=Vqb7cL3WYpQ

@Italomaster:
Ich würde nicht sagen, dass wir Sounds "klauen", sondern eher, dass wir diese Sounds am Leben erhalten,
weil wir mit ihnen aufgewachsen sind und uns gerade die speziellen Sounds eines Simmons-/Linn-/...-Drumcomputers
und eines Oberheims, Minimoogs, Polysix etc. in der heutigen Musik fehlen. Außerdem fordern viele Fans,
dass die Songs so klingen sollen wie früher. Einen neuen Ken Laszlo-Track im Jazz-Sound oder 2015er Pop-Stil
zu produzieren, macht so gut wie keinen Sinn.

Ich kann aber verraten, dass ich mit Ken Laszlo einen sehr schnellen Synth-Rock-Song aufgenommen habe,
der wie eine Mischung aus Maniac meets Italo Disco meets Hard Rock klingt. Allerdings ist bei so etwas immer die Frage,
ob sich ein Label traut, das zu veröffentlichen, da es immer eine gewisse Erwartungshaltung bei den Fans gibt. ;)

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

Re: Albert One - Face To Face

#4 Beitrag von ITALOMASTER » So, 31.05.2015 15:24

Da scheint es ein Missverständnis zu geben: Ich moniere nicht die Tatsache, dass hier noch Italo Disco Style gemacht wird und kein Jazz Rock. Ich bin eher der größte Kritiker davon, wenn Italo Disco Artists Experimente machen. Denn für wen machen sie sie? Fans wollen das nicht hören und für andere sind sie als Artists unbekannt oder lächerlich (Wenn Den Harrow plötzlich als Singer/Songwriter auftauchen würde ... ). KEN LASZLO's Album von "Future is now" von 2007 war so eine Selbst-Verwirklichung, die bei mir keinen Nerv getroffen hat, obwohl das Album unter anderen Gesichtspunkten nicht schlecht produziert ist. Oder der damals von FARINA / CRIVELLENTE so vollmundig angekündigte Exclusiv-Bonus-Track von der Jubiläumsbox, ein dünnes Ballädchen. Unverständlich und lieblos für mich, denn was die Fans damals wollten, und auf Grund welchen Stils die Box entstand, war bestimmt keine Balladen-Vergangenheit, sondern Italo Disco.

Aber was mir nicht gefällt bei einigen (nicht allen) neuen Produktionen ist die Tatsache, dass zu oft alte Hits vom Sound her kopiert werden. Da wird ein neuer MIKO MISSON Song abgemischt im Sound von "The world is you" - aber das Sound-Package gab es bei "The world is you" bereits. Oder beim neuen ALBERT ONE hört sich wieder was an wie "For your love". Das ist doch total langweilig und so gar nicht innovativ. Und dass die von Dir genannten Synthesizer unendlich viele Sounds im Italo Gewand produzieren können, haben die goldenden Jahre damals ja bewiesen.
Und dass ein ALBERT ONE Song neuer Gangart gerne den Sound alter Time Records Produktionen treffen soll, unterschreibe ich. Nur Ihre eigenen damaligen Hits abkupfern gefällt mir nicht so.
Und wenn der Markt das verlangt, und die Komponisten / Produzenten von heute da kein Problem mit haben, ist das ja okay. Nur MICH fasziniert das eben nicht (mehr).
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Antworten
cron