Welcome...  |   Mail mir ruhig ;-)

Plattenbörsen

- Hier darf über aktuelle Musik, aber auch über längst vergessenes diskutiert werden.
- Suchst Du Infos über Charts, Labels, Erscheinungsformate, dann bist Du hier richtig.

Moderatoren: lasi, Scheul, Tom Ashley, Antonio Rodriguez, ITALOMASTER, digi

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

Plattenbörsen

#1 Beitrag von ITALOMASTER » So, 04.03.2012 23:17

Hallo,

heute war ich nach längerer Zeit mal wieder auf einer Plattenbörse, wie sie hier im Ruhrgebiet in einigen Städten recht häufig vorkommen. Ich muss sagen, dass dies immer weniger zur Freude wird. Utrecht wollen wir hier mal ausnehmen, das ist eine Mega-Börse und die rockt total.

Die Stimmung und die Leute sind beherrscht von teilweise ungepflegten, zotteligen Anbietern und vielen super-nerdigen Sammlern, von denen die meisten die 60 streifen und sich total dem Prog-Rock, rockigen Krautrock (im Gegensatz zu den elektronischen Krautrock-Releases) und sonstigen Rock-Abkömmlingen verschrieben haben. Das Angebot ausserhalb dieser Richtung ist immer mehr zu nahezu ausnahmslos total langweiliger Massenware mutiert, die man an jeder Ecke bekommt. Für eine Rick Astley Maxi dann EUR 5,00 zu zahlen, wird keiner einsehen, der mindestens einmal im Jahr zum Flohmarkt geht und solche Sachen dort für 50 Cent nachgeschmissen bekommt.
Auch aus den Gesprächen der Händler bekommt man mit, dass sie total nach ebay und discogs gehen, einmal mit den Preisen, und dann aber eben auch Sachen online stellen und gar nicht mehr mitnehmen. Das ist legitim, aber für mich als Sammler uninteressant. Denn das Angebot variiert dort mittlerweile zwischen dem eben erwähnten Rock und Durchschnitts-Chart-Ware von 1970 - 1990.
Das alles ist sehr schade, denn interessante Sachen aus dem Dance und Elektronik-Bereich finden sich kaum noch. Von geilen Schnäppchen ganz zu schweigen. Ist schon traurig. Ich werde mir die Börsen wohl in Zukunft gänzlich knicken (bis auf Utrecht).

Gekauft habe ich: eine Single (JOY PETERS "One Night In Love"). Kurzum, war ein Reinfall für mich, diese Börse. Und es war eben nicht die erste ...

Wie sind Eure Erfahrungen. Geht Ihr überhaupt noch hin, und wenn, wie sind Eure Eindrücke???
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3600
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Plattenbörsen

#2 Beitrag von Scheul » Mi, 14.03.2012 13:26

Ich kann Dir da nur zu 100 % Recht geben.

Die Anbieter sind meißt sehr schmuddelig. Die angebotene Ware entspricht zu 95 % nicht meinem Musikgeschmack (Rock, Jazz, Klassik). Trotz allem bin ich noch nie ohne Platte von einer Plattenbörse weg gegangen. Meißt findet sich unter irgendeinem Tisch doch noch eine Maxi Kiste wo ich drin rumwühlen kann. Da ich nicht nur Italo suche sondern generell 80er Jahre Platten geht es.

Auf die großen Funde darf man einfach nicht hoffen. Da muß man schon riesiges Glück haben, das Anbieter XY zufällig eine Kiste dabei hat, die er vorher noch nie dabei hatte.

Ich gehe trotz Allem immer noch ganz gerne zu Plattenbörsen. Einfach wegen dem Wühlen in fremden Platten :paranoid:
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
maxxx
Kassettenhörer
Beiträge: 307
Registriert: Di, 28.06.2005 12:00
Wohnort: DRESDEN CITY

Re: Plattenbörsen

#3 Beitrag von maxxx » Di, 20.03.2012 08:23

Wir haben in Dresden auch 2x im Jahr eine Plattenbörse und ich kann das auch nur bestätigen was Italomaster schreibt.
Es lohnt sich einfach nicht mehr für 5€ Eintritt in den Schmuddelkisten einiger Anbieter zu wühlen.
Es is echt Schade wie im Laufe der Zeit alles immer mehr den Bach runter geht was einem einmal Freude bereitet hat daran merkt man auch das man älter wird .
Naja so hat halt alles seine Zeit.

maxxx
Grüße aus dem schönen Dresden
maxxx

Antworten
cron