Welcome...  |   Mail mir ruhig ;-)

Tonabnehmer

- Probleme mit PC, Programmen, HiFi-Anlagen? Vielleicht gibt es hier jemanden, der helfen kann.

Moderatoren: lasi, Scheul, Tom Ashley, Antonio Rodriguez, ITALOMASTER, digi

Nachricht
Autor
matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

Tonabnehmer

#1 Beitrag von matteo » Mi, 05.08.2009 19:46

hallo leute,

möchte mir für meine technics laufwerke neue tonabnehmer systeme zulegen.
habe mich mit diesem thema noch nicht auseinandergesetzt und wollte euch mal fragen ob ihr tipps habt.
kriterien sind sicher klar: guter sound und auch ganz wichtig kein skipping! also nicht nur zum abspielen, sollen absolut dj-tauglich sein.

momentan hab ich no names angeschraubt. klingen nicht so gut aber halten super in der rille.
es gibt doch so spezielle hip-hop dinger, scratch-geeignet sozusagen, klingen die auch? hat jemand erfahrung mit denen?

gibt es neben den Ortofon eine gute alternative?
schlechte erfahrungen hab ich mit der BroadCast gemacht.

bin für alle tips dankbar!

Benutzeravatar
maxi-freak
CD-Hörer
Beiträge: 1465
Registriert: Mi, 29.06.2005 09:09
Wohnort: Rastatt (im Badenländle)

#2 Beitrag von maxi-freak » Mi, 05.08.2009 21:11

Tja, da gibbet ja die 10 verschiedenen Concord-Systeme von Ortofon.

Ich pers. habe das Broadcast-E und bin eig. ganz zufrieden damit - ich scratche allerdings auch nicht :shock:

Für deine Zwecke wäre vielleicht das Nightclub-System was.
Schau dir die Systeme mal an, ist bei allen eine Beschreibung dabei !

http://djservice.com/dj_equipment/-n-d/ ... tclub.html

Wenn Du links auf ORTOFON gehst, werden die 10 Systeme eingeblendet.
Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3600
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Scheul » Mi, 05.08.2009 22:46

Ich benutze die OM 10. Die sind allerdings nicht für's Scratchen geeignet, da sie auch nur 1,5 Gramm brauchen.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

#4 Beitrag von matteo » Mi, 05.08.2009 22:54

danke maxi.

jetzt ist noch eine frage aufgetaucht:
ich muss ja nicht das ganze system tauschen oder? ich kann ja nur die nadel vorne wechseln, oder sind die nicht alle kompatibel (ortofon)?

matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

#5 Beitrag von matteo » Do, 06.08.2009 00:11

danke auch scheul.
OM 10 sagt mir nichts, wäre aber wahrscheinlich eh nichts für mich...

hab mich jetzt mal im net etwas umgesehen und denke ich lass das mit ortofon bleiben. wie gesagt, schleche erfahrung. ich denke die form dieser systeme mit schwerpunkt und nadeldistanz passt nicht.
ich dentiere zu dem Shure M44-7 H.
bin zwar auch kein großer scratcher, aber ich finde man braucht bei "normaler" dj verwendung auch eine massive spurtreue. ist für mich wichtiger als der klang, der bei diesem system wahrscheinlich eh nicht schlecht ist oder?
das ding hat ja nicht zufällig jemand?

ich würde ja ganz gerne das Shure White Label nehmen, wenn es nicht so hässlich wäre... uuuuaaaahhh

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von ITALOMASTER » Do, 06.08.2009 07:07

maxi-freak hat geschrieben: Für deine Zwecke wäre vielleicht das Nightclub-System was.
Schau dir die Systeme mal an, ist bei allen eine Beschreibung dabei !

http://djservice.com/dj_equipment/-n-d/ ... tclub.html
Ich benutze dieses System seit vielen Jahren. Hauptsache Mix-DJing, aber auch Scratches zwischendurch.
Super Klang und gute Spurtreue - von mir also eine Empfehlung dafür.
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Benutzeravatar
maxi-freak
CD-Hörer
Beiträge: 1465
Registriert: Mi, 29.06.2005 09:09
Wohnort: Rastatt (im Badenländle)

#7 Beitrag von maxi-freak » Do, 06.08.2009 07:59

Klar gibt es die Nadeln auch einzeln :D

Nightclub-S = 31 EURO
Nightclub-E = 37 EURO

http://djservice.com/shop/openstore.htm?ort_nadel
Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 694
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von jogi » Do, 06.08.2009 09:01

Habe diverse Ortofon schon ausprobiert...
im Prinzip kann man nichts gegen diese Systeme sagen...
aber bei mir bleibt jetzt erstmal das
SHURE WHITE LABEL !
..hinsichtich der praktischen Handhabe und in Bezug auf die Kompatibilität
mit dem Technics SL 1210 nur zu empfehlen.

Wenn es um Discomusik geht, genau das richtige System.
Schön basslastig, ohne das die Höhen total untergehen.
Stabil, verspricht hohe Langlebigkeit, absolut einfach auf den Technics
abzustimmen (was bei den Concordes von Ortofon ja nicht immer ganz
einfach ist...Gewicht, Antiskating...etc..).
Und für den gelegentlichen DJ-Einsatz ist es ebenfalls geeignet.

Klar, es gibt hinsichtlich der Optik ansprechendere Systeme...aber kommt es darauf wirklich an?
Wieviele Leute kommen zu Dir nach Hause und sagen "Mann, hast Du ein schönes System für deinen Plattenspieler..."..?
:-)
Und so häßlich ist es nun mal auch wieder nicht...
..da finde ich das SHURE M-44-7 wesentlich hässlicher...haha
Dafür wäre es bei überwiegendem DJ-Einsatz gegenüber dem WHITELABEL zu bevorzugen, keine Frage!

Wenn du neben Pop/ Disco auch noch andere Musik hörst, wäre von Ortofon noch das OM 20 eine Alternative...
soundtechnisch echt klasse, extrem ausgewogenes Klangbild! Aber nix für den DJ-Einsatz, leider.
Das OM 10 wäre auch nichts für Dich. ...hatte ich auch eine Weile..
Klingt eigentlich ganz okay...(und vor allem der Preis ist cool..!)..
aber manchmal "klirrt/verzerrt" das OM 10 im Höhenbereich und die Bässe wirken im Vergleich zum SHURE Whitelabel echt schwach.
Darüber hinaus ist das OM 10 nur für den Heimgebrauch geeignet...
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von ITALOMASTER » Do, 06.08.2009 09:20

jogi hat geschrieben:
Wieviele Leute kommen zu Dir nach Hause und sagen "Mann, hast Du ein schönes System für deinen Plattenspieler..."..?
:-)
:D :D :D !!!
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

#10 Beitrag von matteo » Do, 06.08.2009 10:16

heii super tips hier, danke!

also die Ortofon muss ich mittlerweile aussschliessen. möchte mal was anderes probieren und nicht so sehr mit der masse schwimmen. darum hab ich auch kein Pioneeer mischpult sondern ein Urei :)
ich stehe in jeder hinsicht auf oldskool, also das Shure White Label geht einfach nicht. es werden tatsächlich nicht viele leute kommen und darauf achten, aber ich steh doch täglich davor und will mir den anblick ersparen. die optik ist mir doch sehr wichtig, das war beim mischer schon ein großes thema. ist natürlilch alles geschmacksache. ich steh halt auf grau, schwarz und silber, farben- neine danke.

jetzt müsste mir nur noch jemand sagen dass das M44-7 H einen super klang hat, dann wäre meine entscheidung getroffen. von der spurtreue und dem ausgangspegel soll es das beste (lauteste) sein, da bin ich ziemlich überzeugt.

der sphärische schliff soll skipping vermeiden, da die nadel eher an der Rillenwand aufliegt und sich beidseitig stützt.
bei dem ellypsenschliff geht die nadel tiefer rein, KLINGT BESSER, hat aber nicht so guten halt... wenn ich das richtig verstanden habe.

das würde heissen; entweder spurtreue oder klang.
wie sehr der klang bei den sphärischen leidet kann ich nirgendwo finden...

aber, das ganze geht irgendwie schon zu weit. ich werde fogendes machen.

ich hol mir die M44-7 H, und falls unzufrieden die concorde, e basta.

reserve schadet ja nicht. ausserdem hat man dann den praktischen vergleich und kann super testen. klingt vernünftig oder?

vielen dank nochmal für eure beteidigung, hat mir sehr geholfen.

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von ITALOMASTER » Do, 06.08.2009 16:43

matteo hat geschrieben:darum hab ich auch kein Pioneeer mischpult sondern ein Urei :)
UREI ist super-cool!!! Ich bin auch oldschooler (-> RODEC MX 180 anniversary edition)
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

#12 Beitrag von matteo » Fr, 07.08.2009 05:12

das Rodec ist supergeil! stand auch zur debatte, aber naja, der Preis....
allerdings hätte ich besser schon investieren sollen, bin nähmlich nicht so recht zufrieden mit dem Urei (1603). hat mich allerdings weniger als die hälfte gekostet.

wie ist das ding? zufrieden? lohnt sich die investition?
wie sind die equalizer?
sieht super aus!
Urei hat ja die produktion wieder eingestellt soweit ich weiss, wegen mangelndem absatz...

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von ITALOMASTER » Fr, 07.08.2009 09:31

Ja, der Preis war schon deftig, hat mich einiges an Überwindung gekostet.

Ja, ich bin zufrieden. Der Klang ist einfach vom anderen Stern. Allerdings habe ich gerade bei einem Kanal Probleme, da ist links schwächer als rechts. Und dafür, dass das Pult keine drei Jahre ist, nie aus dem Wohnzimmer rauskam (ist dort fest eingebaut) und pfleglich behandelt und nicht im entferntesten überstrapaziert ist, ärgert es mich schon.
Muss jetzt endlich mal bei RODEC anrufen deswegen ...

Aber es ist ein Klassiker und die anniversary edition ist wohl auch limitiert (was natürlich nicht so wichtig ist). Hammer-Teil !!!
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

#14 Beitrag von matteo » Do, 24.12.2009 09:01

so; shure M44-7 sind eingelangt.
ich hab die günstige variante ohne headshell gewählt, denn die hab ich von Technics herumliegen.
jetzt ärgere ich mit dem herumtüfteln beim anschrauben. da muss man ja uhrmacher sein. mit pinzette und lupe, wie soll man da richtig zentrieren? in welcher position gehören die dinger überhaupt dran?
bin normalerweise nicht unbegabt oder begriffstützig in solchen dingen, aber die anleitung kapier ich auch nicht ganz.
wird noch ein bischen tüftelei sein...
...und nächstes mal bestell ich vielleicht mit vor-montierten headshell :)

matteo
Kassettenhörer
Beiträge: 291
Registriert: Mi, 23.01.2008 18:13

#15 Beitrag von matteo » Do, 24.12.2009 11:49

habs schon dran. war dann doch nicht so schlimm.
übrigens hab ich grad bemerkt dass ich gar keine no-names montiert hatte, es waren Audio Technica... der richtigkeit halber, haben ja doch 15Jahre (!) gedient.

Antworten
cron