Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

- Hier darf über Gott und die Welt getratscht werden.
- Ob Sport oder Politik ... hier kann sich jeder die Finger blutig schreiben.

Moderatoren: ITALOMASTER, digi, lasi, Scheul, Tom Ashley, Antonio Rodriguez

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 700
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#1 Beitrag von jogi » Do, 27.12.2018 17:54

Dieses Thema ist evtl. interessant für diejenigen, die hin und wieder mal CDs oder LPs ins Ausland versenden.
Bisher war der sogenannte Maxibrief bzw. Großbrief immer eine kostentgünstige Option, um weltweit Ware zu
verschicken. Diese letzte Bastion des günstigen Versands ins Ausland existiert leider bald nicht mehr.
Das Problem: Private dürfen ab dem 1.1.2019 keine "Waren" mehr als Briefsendung ins Ausland versenden.
(für Gewerbliche ändert sich durch die Einführung des sog. Warenversands im Prinzip nichts)

Man kann also bei einem Privatverkauf aus der Sammlung nur noch auf DHL Services ausweichen oder sich geeignete Alternativen suchen.
Die Auswahl bei kleinen Mengen (z.B. 1 CD oder 1 Maxi) ist hier jedoch katastrophal.
Bei der Post/DHL bleibt das unversicherte Päckchen oder das versicherte Paket (ggfs. noch das Päckchen mit Tracking...nur Online verfügbar)

Abschließend noch dieser kurze Textauszug als Hintergrund-Info (siehe da: die Deutsche Post ist hier nicht das böse Element)..

>>>>>>>

Keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt / international

Vor allem in die Vereinigten Staaten von Amerika, aber auch nach Russland und Brasilien, wird die Lieferung von Zolldaten dringend empfohlen. Die USA hat mit dem „Stop Act“ zur Abwehr des Drogenhandels weltweit neue Vorgaben veröffentlicht, die künftig die Einfuhr aller Waren mit Vorabdaten zur Verzollung verlangen.

Außerdem sieht der aktuelle Weltpostvertrag, der die Grundsätze des internationalen Postverkehrs regelt, eine strikte Trennung der Versande in Warenversande und Dokumentenversande vor. Aus diesem Grund ist der Versand von Waren in internationalen Briefsendungen nach unseren AGB Brief International ab dem 1.1.2019 nur noch mit speziellen Produkten zulässig.

>>>>
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Benutzeravatar
Mysticman
Radiohörer
Beiträge: 247
Registriert: So, 26.06.2005 09:13
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#2 Beitrag von Mysticman » Fr, 28.12.2018 10:52

Hi Jogi,

das habe ich überhaupt nicht mitbekommen, die haben doch den Knall nicht gehört :(

Auszug aus der FAQ:

Ein Großbrief in ein Zielland außerhalb der EU, der derzeit für 3,70 € eingeliefert werden kann, würde dann wie teurer?

Bei der Nutzung von Warenpost International gelten die gleichen Preise wie für Briefe ins Ausland. Privatkunden,
die das Päckchen international nutzen, zahlen künftig 16,00 EUR, z.B. für den Versand nach Australien.
Damit können die Sendungen bis 2.000 g wiegen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum wird die Warenpost nicht für Privatkunden angeboten, wer kauft denn bei solchen Preisen noch CDs für ein paar Euro, wenn der Versand so teuer ist ?

Gruß

Manni

Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 700
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#3 Beitrag von jogi » Fr, 28.12.2018 16:33

Diese Frage kann ich dir leider nicht beantworten.
Die neue Regelung wird im Januar garantiert vielen Leuten sauer aufstoßen. Denn eines ist sicher: Weit verbreitet hat sich diese frohe Kunde definitiv noch nicht.
Ein kleines Spiele-Modul, ein Kartenspiel, eine CD, ein Demo-Tape, eine Handy-Tasche etc....nichts geht mehr auf dem bisherigen Wege ins Ausland..
und jetzt mal ehrlich: Wird der Zoll wirklich dadurch entlastet...wenn er sich vornehmlich auf Paketsendungen konzentrieren kann? Wird auf diese Weise wirklich der Drogenhandel o.ä. weltweit eingeschränkt?
Es bestehen Zweifel.

Im Moment sehe ich eher eine weitere Beschränkung des normalen Fußvolkes...erst muss man auf seine privaten Verkäufe VAT zahlen (mehr oder weniger offenkundig), jetzt kann man die Sachen nicht mal günstig außerhalb Deutschlands verschicken. Der kleine Mann darf bald nicht mehr viel, dafür darf er jedoch gerne mehr löhnen.
Die schleichende Entmachtung im Rahmen der modernen Knechtschaft.....schön das ganze Jahr arbeiten gehen, sich brav über die lausigen 28 Tage Jahresurlaub (oder gar 30? Jehuu..) erfreuen und den Löwenanteil des hart-verdienten Krötengehaltes in Konsumgüter investieren, damit der Wirtschaftskreislauf erhalten bleibt. Und bitte schnell nach dem Eintritt des Rentenalters unheilbar erkranken, damit die Rentenkasse nicht so lange belastet wird und sich die Pharma-Industrie vor deinem Ableben nochmal ordentlich die Taschen vollstopfen kann.
Ok, jetzt bin ich vom Thema abgekommen....aber zieht man feine Verbindungslinien des Lebens, treffen irgendwie und irgendwo alle Linien wieder aufeinander. Das Post-Thema passt wunderbar mit in dieses Schema.

In diesem Sinne...
Einen gelungenen Start ins Neue Jahr für jeden von Euch ...alles wird wieder gut (vertraut dem Standard-Spruch von Oma..besser isses wohl) 8)
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Scheul
Site Admin
Beiträge: 3628
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#4 Beitrag von Scheul » Mo, 31.12.2018 14:22

Ach Du sch... das habe ich noch nicht mitbekommen. Das ist ja sehr ärgerlich. Sofort mal alles offline machen.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 700
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#5 Beitrag von jogi » Sa, 05.01.2019 13:22

Ich bitte euch auch nochmal eindringlich darum, dass ihr euch bei eurer lokalen Poststelle nach konkreten Informationen erkundigt.
Jeder hat ja einen anderen Draht zu den Leuten im Post-Office....wir haben hier in der örtlichen Postfiliale zusammen die neuen Bedingungen gründlich gecheckt....
es ist keine Mär, kein Joke...es ist leider wahr.
Und wer der Meinung ist, dass man ungeachtet dessen weiter so verschicken sollte wie bisher...der sei gewarnt....
Gemäß der vorliegenden Informationen wird die Post bei den Auslands-Briefen erhöhte Kontrollen vornehmen -- und eine "falsche" Sendung ohne Gnade an den Absender zurückschicken.

Nachträglich: Frohes Neues an alle . :)
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Scheul
Site Admin
Beiträge: 3628
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#6 Beitrag von Scheul » Di, 08.01.2019 10:47

Ich hatte am 2ten Januar leider noch ein Maxi Brief Ausland rumstehen. Die bei der Post waren schon geimpft. "Da ist eine Schallplatte drin, dann geht es nur noch per Päckchen oder Paket".
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
Mysticman
Radiohörer
Beiträge: 247
Registriert: So, 26.06.2005 09:13
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#7 Beitrag von Mysticman » Di, 08.01.2019 11:02

Die Änderung als solches ist ja nicht wirkich tragisch, tragisch ist nur die Tatsache, das es den Warenbief nicht für normale Kunden gibt :(

Ich hoffe das es in naher Zukunft doch noch der Fall sein wird, das wir Warenbrief oder ähnlcihes zum selben Preis nutzen können!

Mein Shop ist auch erstmal dicht :(

Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 700
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#8 Beitrag von jogi » Di, 08.01.2019 20:00

Je mehr Leute mitmachen - umso effizienter:

https://weact.campact.de/petitions/einf ... tkundinnen

Jede Stimme zählt!
8)
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Benutzeravatar
Mysticman
Radiohörer
Beiträge: 247
Registriert: So, 26.06.2005 09:13
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#9 Beitrag von Mysticman » Mi, 09.01.2019 13:06

Ich hoffe das bringt was, habe selbstverständlich mitgemacht!

Scheul
Site Admin
Beiträge: 3628
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#10 Beitrag von Scheul » Mi, 09.01.2019 16:03

Ich habe auch mitgemacht.

Wenn man das mal ein wenig weiterspinnt ...
Wir haben z.b. eine Freundin, die kommt ursprünglich aus der Schweiz. Eltern, Geschwister und (alte) Freunde leben alle noch dort. Wenn sie jetzt zu Weihnachten oder Geburtstagen nicht persönlich dort hin fahren kann und dann im Jahr nur 10 mal etwas schicken möchte (Was so in einen Maxibrief rein geht), dann ging das bisher
10 x 3,70 Euro = 37,00 Euro, versichert 10 x 6,20 Euro = 62,00 Euro
jetzt
10 x 16,00 Eur = 160,00 Euro, versichert 10 x 29,99 Euro = 299,90 Euro
Das ist doch abartig! Oder gibt es die Möglichkeit ein Päckchen mit Nachverfolgung zu verschicken?

Wer dann "schlau" ist, kauft etwas bei Amazon und lässt es dann zu der Wunschadresse schicken weil Händler dürfen weiterhin Waren in einem Brief verschicken. "Schlau" nur insofern, weil es indirekt schon wieder zu Lasten unserer Läden in den Städten und Dörfern geht. Ich sehe es schon vor dem geistigen Auge ... Im Laden "Verschicken Sie auch den Kalender für mich zu meiner Wunschadresse ins Ausland?".

Und das Argument der Post/DHL bzw. der Weltpostbehörde, es soll so gesichert sein damit keine Drogen und sonstigen krummen Geschäfte darüber abgewickelt werden und Waren sollen vom Briefverkehr getrennt werden. Alles quatsch! Die verschicken es halt jetzt per Päckchen. Sollen sie doch auch für private die Registrierung frei geben. Ich habe nichts zu verheimlichen wenn ich was verschicke, so wie wahrscheinlich 99,99 % der Weltbevölkerung auch.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 700
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#11 Beitrag von jogi » Fr, 11.01.2019 12:55

Hallo Ralf,

folgende Variante nutze ich zur Zeit (es gibt keine Alternativen, da alle anderen reine Paketdienstleister darstellen...
die Post besitzt das Briefmonopol...und genau das ist der wunde Punkt.)

NUR ONLINE verfügbar (!) **Beachte: in den Post-Offices vor Ort ist Päckchen mit Tracking nicht möglich!**

DHL Päckchen bis 2kg
EU 8,89 ohne Tracking/ mit Tracking 11,39
Schweiz 12,70 ohne Tracking/ mit Tracking 15,20 (>diese Variante gibt es ebenfalls nur ONLINE!)
Welt 15,89 ohne Tracking/ mit Tracking 19,89

Das EU Paket bis 5kg kostet auf diese Weise ebenfalls nur 15.99 statt 17.99.
Und das Inlandspaket nur 5.99.
Diese Services sind im Prinzip ganz in Ordnung.

Hart gesehen...sind wir auf das Gewicht/Masse bezogen...im weltweiten Vergleich sogar recht günstig.
In Bezug auf kleine Sendungen haben wir jedoch aktuell keine Alternativen. Nada, gar nix!
Eine Riesenschweinerei...im Ausland wurde das wesentlich besser umgesetzt. Da ist im Prinzip alles wie bisher.
Nur das Dokumente und Waren besser getrennt werden und eine genauere Deklaration des Inhalts erfolgen muss.
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Scheul
Site Admin
Beiträge: 3628
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#12 Beitrag von Scheul » Fr, 11.01.2019 15:29

Hallo Jogi,
danke für den Hinweis mit Online Ausdruck. Muss ich mich mal drum kümmern :-)

Man sollte beim Einkauf im Ausland auch gut aufpassen. Während der Verkäufer Dir etwas im Brief zusendet, darfst Du es z.b. bei Nichgefallen, Defekt usw. nur per DHL zurücksenden!
Ich glaube bei Amazon sieht man bei den Drittverkäufern nicht auf Anhieb in welchem Land der sitzt.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
Mysticman
Radiohörer
Beiträge: 247
Registriert: So, 26.06.2005 09:13
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#13 Beitrag von Mysticman » Mi, 06.03.2019 13:58

Gute Nachricht für Privatkunden:

Seit März 2019 steht die Versandart "Warenpost Europäische Union untracked" als Internetmarke zur Verfügung.
Privatkunden ist es damit wieder möglich, Waren in Briefen zu verschicken. Allerdings nur in EU-Länder.

Na immerhin, hoffen wir mal das demnächst dann auch Weltweit wieder möglich ist!

Scheul
Site Admin
Beiträge: 3628
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#14 Beitrag von Scheul » Mo, 11.03.2019 14:22

Aber leider nicht als Einschreiben ...
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 700
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Maxibrief Ausland / Änderungen bei der Deutschen Post ab 1. Jan. 2019 !!!

#15 Beitrag von jogi » Sa, 20.07.2019 12:11

Nochmal eine aktuelle Informations-und Preisübersicht zum Maxibrief-Thema vom Januar 2019 --
ein halbes Jahr ist seitdem ja nun bereits vergangen.

Sehr informativ! Lesen!
https://www.paketda.de/news-verbot-ware ... ional.html

Anhand der Infos, die aus dem Bericht hervorgehen, wird mal wieder deutlich, dass die Deutsche Post seine Kunden tatsächlich zum Narren hält. Sogar rechtlich bestehen wohl Zweifel an den vorgenommenen Änderungen dieser Versandart.
Auch die damalige Begründung der Deutschen Post entspricht wohl nur der halben Wahrheit. Wie bitter..

Dieser Satz sagt doch alles aus, oder?
>>Dieser Portovergleich ist besonders interessant, weil in anderen EU-Mitgliedsstaaten seit dem 1. Januar 2019 weiterhin Waren in internationalen Briefsendungen verschickt werden dürfen (vgl. nächstes Kapitel). Und zwar zu einem ähnlich niedrigen Porto wie es bei der Deutschen Post bis 31.12.2018 möglich war.<<

...das der deutsche Ebayer im Vergleich zu seinen europäischen Nachbarn beim Versand von privat veräußerten Artikeln wesentlich unattraktiver daherkommt, interessiert die Verantwortlichen und unsere Politik zudem wenig.


PS:
Und wer es noch nicht mitbekommen hat....
Die beliebte "Büchersendung Inland" steht auch kurz vor einer Veränderung.
Sie gilt auf der Post-Homepage zwar noch bis 31.12.2019... ..wird allerdings seit dem 1.7.2019 in den Postfilialen NICHT mehr aktiv angeboten!
Es wird auf die neue Versandart namens "BüWa" verwiesen (eine Mixtur aus Büchersendung/Warensendung)...darf man zwar verschlossen verschicken, kostet dafür aber 1,90€ (500gr).
Die Mitarbeiter haben vermutlich entsprechende Answeisungen erhalten, den Kunden die neue Variante als einzig mögliche Variante zu verklickern.

PraxisTipp: Klebt für 1,20€ Briefmarken auf die Sendung (oder kauft die Briefmarken am Schalter), vermerkt wie bisher "Büchersendung" darauf...und alles läuft wie gewohnt. Zwar nur noch für ein halbes Jahr - aber das ist immerhin besser als nix...(gilt auch weiterhin für die Büchersendung bis 1000gr. für 1,70€)
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Antworten