Welcome...  |   Mail mir ruhig ;-)

Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

- Hier darf über Gott und die Welt getratscht werden.
- Ob Sport oder Politik ... hier kann sich jeder die Finger blutig schreiben.

Moderatoren: ITALOMASTER, digi, lasi, Scheul, Tom Ashley, Antonio Rodriguez

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jogi
Kassettenhörer
Beiträge: 694
Registriert: Do, 14.07.2005 00:17
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

#16 Beitrag von jogi » Sa, 21.04.2012 14:00

Ja, natürlich ist es möglich, auf ebay zu betrügen ohne Ende. Einige Gruppierungen sind sogar darauf ausgerichtet.
Geh mal auf das ebay-Forum. Da sind Geschichten dabei...Du schlackerst nur mit den Ohren!

Die Klassiker sind doch das Anbieten "fiktiver" Ware (Postive Feedbacks werden schon im Vorfeld unter falschen Voraussetzungen gesammelt, so keimt erstmal gar kein Verdacht auf. Betrüger bieten dann unter diesen gefakten/ geknackten Accounts gute Ware im großen Stile an, kassieren im Rahmen von Vorkasse und verschicken dann eben nichts. Bis ebay merkt, dass da etwas im Argen liegt, haben die Betrüger ihre Schäfchen schon im Trockenen..die Daten sind ja gefälscht oder gehören einem Unwissenden...ÄtscheBätsch...irgendwann werden diese gefälschten Accounts durch ebay gesperrt und die Betrogenen bekommen in solchen Fällen meist keine Kohle mehr zurück. Prost Mahlzeit.

Das andere Ding ist die Sache mit der "persönlichen Abholung". Ganz normale Abwicklung, der Käufer zahlt brav mit Paypal für die Ware inkl. Versand, möchte die Ware allerdings dann doch lieber persönlich abholen. Dann kommt jemand (weiß man wirklich, obs der richtige Käufer persönlich ist?), holt die Ware ab, Tschüß. Ein paar Tage später reklamiert der "Käufer" bei ebay den Nichterhalt der Ware. Muss ein Scherz sein, sagt sich der Verkäufer. Leider fällt ihm dann auf, dass er über die Abholung gar keinen Nachweis hat. (lasst ihr Euch sowas quittieren?). Der betrügerische Käufer bestreitet natürlich die persönliche Abholung, leitet dann gemütlich das normale Verfahren über ebay in die Wege und erhält letztendlich das Geld von Paypal zurück. Ergo: Ware weg, Geld weg.
-----------------------------------------------
My private little world of Italo:
http://hitparade.ch/mypage/italobeat/

Benutzeravatar
Michimix
Kassettenhörer
Beiträge: 512
Registriert: Do, 30.03.2006 05:46
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

#17 Beitrag von Michimix » Di, 03.06.2014 17:22

Für mich ist ebay auch gestorben. Bis seit kurzem als Verkäufer auf Lebenszeit gesperrt!

Warum? Na, weil ich Schallplatten verkauft habe, diese als Neuwertig angegeben und der Kunde mit dem Zustand der Vinyls nicht einverstanden war und mich direkt 9x negativ bewertet hat. 9x!!!
Ein und derselbe Käufer kann 9negative Bewertungen auf einmal abgeben und die fließen alle ich die Bewertungen. Tja, zuviele negative Bewertungen in so kurzer Zeit. Das entspricht nicht den ebay Richtlinien....also Sperre! Keine Chance, das wieder aufzuheben. Jahrelang nur positive Bewertungen bekommen und ein einziger Kunde macht Dir alles zu nichte :oops:

Toll ne,.... Hab jetzt endgültig von dem sch... Verein die Schnautze gestrichen voll. PayPal gekündigt, ebay Account kann ich nicht kündigen, da ich angeblich das Probelm noch klären muss, bevor ich den Account löschen kann.
Leider gibt es nix mehr zu klären. Kunde bleibt bei seinen Bewertungen und ebay auf seinem Standpunkt. Und ich kann nun den sch...Verein noch nichtmal kündigen.

Danke ebay...mit mir nicht mehr :evil:
...denn niemand weiß was die Zukunft bringt!

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

Re: Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

#18 Beitrag von ITALOMASTER » Di, 03.06.2014 21:38

Ich fasse es nicht ... unerträglich!

Aber leider, leider löst eine verständliche Frustrations-Tirade mit den ganzen Kündigungen nichts, aber auch gar nichts aus. Millionen werden weiterhin dort aktiv sein, und ein paar Tausend, die es trifft wie Dich, sind nur Promille oder wenige Prozent.
Da die Unternehmungen immer größer werden und es nicht um die Zufriedenheit des Kunden mehr geht heutzutage, sondern nur noch darum, wie ein Konzern am besten die meisten Gewinne macht (und den Kunden / Usern dabei Bedürfnisse einredet), hat man als Individuum schlichtweg keine Chance mehr. Das erlebe ich in vielen Bereichen (Mobil-Funk, TV etc.). Dazu kommt die amerikanische Herangehens- und Denkweise, die uns sagt, was gut für uns ist.
Zu allem Überfluss kommt noch, dass, wenn man paypal kündigt (was auch nur zu gern tun würde), ist man von jedwedem internationalen Geschäft ausgeschlossen, weil von 100 Leuten 98 auf paypal bestehen.
Treffen kann es jeden, der bei eXXy anbietet. Irgendwie ...
Alles sehr bitter.

Wer war der "faire" Kunde?

Es tut mir sehr leid für Dich, Michael, ich weiß ja aus erster Hand, welch' rechtschaffener Typus von Verkäufer Du bist!

Verständnisvolle Grüße,

Markus
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3596
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

#19 Beitrag von Scheul » Mi, 11.06.2014 08:54

Das gibt's doch nicht!

Wenn man sich die negativ Bewerteten mal anschaut handelt es sich bis auf die Bobby O um die neuen Italos. Die können ja fast noch gar nicht durchgenudelt sein. Wenn ich meine bewerten müßte, wären die auch alle Neuwertig da meißt nur 2 - 5 Mal abgespielt.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
maxi-freak
CD-Hörer
Beiträge: 1465
Registriert: Mi, 29.06.2005 09:09
Wohnort: Rastatt (im Badenländle)

Re: Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

#20 Beitrag von maxi-freak » Mi, 11.06.2014 16:42

Der Käufer hat erst 34 Bewertungen, ist also noch ein Ebay-Neuling.
Das Ebay da nicht erst mal nachhakt ... vor allem weil ja alle anderen (zeitgleichen) Auktionen positiv bewertet wurden.
Neuwertig (wie angeboten) ist nicht NEU, alleine deshalb gehört der komische Vogel schon von Ebay verwarnt und nicht Du gesperrt.
Den würde ich so nicht wegkommen lassen, würde es an Deiner Stelle auf einen Ebay-Streitfall ankommen lassen.
Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Benutzeravatar
Michimix
Kassettenhörer
Beiträge: 512
Registriert: Do, 30.03.2006 05:46
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Warum man von e*ay einfach die Finger lassen sollte ...

#21 Beitrag von Michimix » Do, 12.06.2014 19:52

Tja, es ist nicht so einfach...ebay macht es einem nicht gerade leicht, sie zu kontaktieren.
Man bekommen immer nur automatisierte Mails :?

Auch per telefon schon mehrmals probiert....immer nur Warteschlange :paranoid:

Ich hab einfach kein Bock mehr auf den Laden!

Man kann auch seine Schätze ohne den Laden bekommen/verkaufen.

Erst vor kurzem ausserhalb ebay's die original Masterbänder der Lasershows aus dem "Theatre de Tao" und dem anschließendem "Tarm-Center" in Bochum erworben :yeah:
1a Qualität der Bänder auch noch nach über 30 Jahren.
Bei Interesse guckst du hier: http://www.michimix.de/history.htm

Ciao e saluti tutti Italogemeinde:-)
...denn niemand weiß was die Zukunft bringt!

Antworten
cron