Welcome...  |   Mail mir ruhig ;-)

Wer hat an der Uhr gedreht ...

- Hier darf über Gott und die Welt getratscht werden.
- Ob Sport oder Politik ... hier kann sich jeder die Finger blutig schreiben.

Moderatoren: lasi, Scheul, Tom Ashley, Antonio Rodriguez, ITALOMASTER, digi

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3605
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Wer hat an der Uhr gedreht ...

#1 Beitrag von Scheul » Mi, 20.05.2015 21:48

... oder "Wann soll ich das alles hören".

Wie sieht das bei Euch mit Eurem Hobby Musik aus? Wie viel Zeit könnt Ihr damit verbringen um wirklich mal was zu Hören?

Bei mir sieht es wie folgt aus. Verheiratet + 12 Jähriges Pupertier :mrgreen:. Im Wohnzimmer haben wir eine kleine Kompaktanlage. Dort angeschlossen ist unter Anderem eine Festplatte mit ca. 9000 Titeln von früher bis jetzt. Sobald ich da mal was anmache kommen oft Einwände und die Kurze will dann plötzlich was im Fernsehen schauen, die Frau macht im Vorbeigehen auf fast lautlos ... ihr kennt diese Spielchen bestimmt. Ich für mich habe irgendwann mal beschlossen das ich niemanden missioniere und auf Teufel komm raus den Leutchens meine Musik schönrede. Meine tägliche Dosis muß also auf anderen Wegen in mein Hirn finden.

- Ich fahre mit der Straßenbahn zur Arbeit = 30 Minuten pro Fahrt die Ohrstöpsel im Ohr. Die Musik Auswahl ist da natürlich begrenzt. Zur Zeit habe ich dort gemischt Synthpop + die ganzen "New Generation Italos" im Shuffle Modus. Mp3 Player ist so anonym, teilweise weiß ich gar nicht was ich da höre :rofl:

- Auf der Arbeit: Fehlanzeige.

- Abends wenn alles schläft, werfe ich dann an manchen Tagen meine Anlage an und höre mir noch ein paar Liedchen an. Aber auch dort ist die Zeit begrenzt und man "schafft" gar nicht alles. Da mache ich es mir auch eher gemütlich und lasse eine Festplatte im Shuffle laufen. Wenn mal ein Lied grade nicht passt kann man ja weiterklicken.

Im Moment habe ich z.b. das Gefühl, daß ich seit längerer Zeit nur noch oberflächlich konsumiere. :paranoid: Hier stehen Scheiben und CD's, die ich seit gefühlten Jahren nicht mehr gehört habe. Oft höre ich Lieder auch gar nicht bis zum Ende, damit man mehr unterbringen kann.

Bin mal gespannt, wie ihr Eure Zeit so einteilt und ob Ihr auch das Gefühl habt der immer größeren Masse an Liedern nicht mehr Herr zu werden.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#2 Beitrag von ITALOMASTER » Do, 21.05.2015 08:17

Ja natürlich, Ralf, genau so ist es. Ich empfinde es auch so. Die schiere Masse scheint mich manchmal zu erdrücken, und der "Zwang", Musik zu konsumieren, weil halt so viel da und es sonst ja Quatsch ist, ist schon nervig. Bei allem Genuss, und ohne geht sowieso nicht, aber es ist auch von Zeit zu Zeit eine Bürde.

Gerade bei neu gekauften Platten - und Vinyl ist kein günstiges Hobby - denke ich mir, die hast Du jetzt nur 2 Mal gehört, sie wandert in die Sammlung (sprich vom Neuheiten-Stapel ins Regal) und ob ich sie dann noch mal höre, ist nicht sicher. Aber ich kann auch nicht aufhören zu kaufen, das bringe ich nicht.
Und auch ich habe festgestellt, dass ich die Lieder nicht mehr, im Gegensatz zu früher, komplett höre, sondern oft nur noch Teile. Bei einem gemeinsamen Freund von uns aus Düsseldorf habe ich das früher nicht verstanden, heute mache ich es selbst oft so.

Es wird wohl eine gewisse Zerrissenheit bei allem Genuss der Musik und der Sammlungsleidenschaft bleiben.

mp3 / Festplatte habe ich gar nicht, ich höre zu Hause alles nur von Vinyl, CDs höchstens im Auto oder auf der Terrasse.
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Benutzeravatar
tomyx1
Kassettenhörer
Beiträge: 595
Registriert: Mi, 29.06.2005 18:32
Wohnort: Osnabrück

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#3 Beitrag von tomyx1 » Do, 21.05.2015 11:12

Interessantes Thema!

Ich habe ja einen "Vinyl-stock" von lediglich 300 Maxis, alles Teile die ich besonders in`s Herz geschlossen habe. Seit Ewigkeiten werden Platten bei mir digitalisiert und liegen als unkomprimierte wave-Datei auf dem Rechner zzgl. Sicherungskopie auf externer Festplatte. Anschließend verkaufe ich die Vinyls wieder!

Die Restaurierung von Vinyl hat mich schon immer interessiert und so wurde über die Jahre ein ordentliches Equipment zusammengekauft.

Jeder Ordner auf der Festplatte hat ungefähr CD-Größe und so kann ich nach Lust und Laune schnell eine CD-brennen oder files als mp3 auf einen USB-Stick ziehen. Somit ist "alles" immer schnell und überall verfügbar, im Haus, Gartenparty, joggen, Auto, Büro etc...

Zum Glück hören alle zu Hause meine Musik, wobei diese schon auf die 80er fokussiert, im Genre jedoch relativ weit gestreut ist. ...im Büro bin ich allein und keinen störts...

Die Sammlung wird nach wie vor verwaltet mit dem Programm "Music Wizard" von Stefan Hollesch, so können Titel/Interpreten schnell gefunden werden!

Was ich jedoch selbst merke: Vor 5 Jahren noch habe ich pro Monat 10-15 Platten digitalisiert und hatte damit ca. 1 CD incl. Cover-artwork fertig, heute brauche ich dafür 1 Jahr!

Macht aber nichts, die Quantität ist sicherlich deutlich nach unten gegangen, aber die Arbeit (Restauration) und das Ergebnis machen immer noch Spass!

Cheeeers!
TOM

Benutzeravatar
Michimix
Kassettenhörer
Beiträge: 512
Registriert: Do, 30.03.2006 05:46
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#4 Beitrag von Michimix » Do, 21.05.2015 17:01

Yepp....äußerst interessant :D

bei mir ist es ähnlich...ich kann vieles einfach nicht mehr hören...
Das liegt aber bei mir wahrscheinlich daran, dass ich beruflich jeden Tag ca. 2-4 Stunden im Auto sitze und auf Radio schon lange nicht mehr kann.
Ich habe mir viele CD's als mp3 auf eine 16GB SD-Karte gezogen und die läuft im Auto rauf und runter. Drauf sind aktuelle Sachen, rockige Sachen
aus meiner harten Jugend AC/DC und KISS :yeah: :yeah: :yeah: und natürlich ne Menge Italo.
Zuhause will ich dann eigentlich nur selten Mukke hören...aber wenn, dann Vinyl. Meine Auswahl ist nicht groß wie bei manch anderen Usern hier :mrgreen:
aber da sind noch einige bei, die ich nicht als mp3 digitalisiert habe und freue mich dann, sie mal laut von Vinyl zu hören.
Aber auch ich muss gestehen, dass ich mich immer wieder dabei erwische, Lieder nicht bis zum Ende zu hören...hmmmm :paranoid:

Na, wie dem auch sei...Vinyl kaufe ich noch...aber nicht mehr so wie früher. Ich stöbere z.B. gern bei MediaMarkt und Saturn, die beide mittlerweile WIEDER recht große Plattenabteilungen haben. Aber leider viel dabei, was mich so gar nicht juckt. Aber die eine oder andere wandert dann doch nach Hause :yeah:
Z.B. folgende LP's hab ich mir so in der letzten Zeit gegönnt:

Kiesza-Sound Of A Woman
Schiller - Sonne
Kylie - Kiss Me Once
Mando Diao - Aelita
Propaganda - A Secret Wish
Michael Jackson - Thriller
Robyn - Body Talk
Alphaville - Catching Rays On Giant
Risk Risk - This Is 1983

Leider hab ich noch keine MAXI'S gefunden...bisher leider nur LP's...aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt...
Vinyl ist ja insgesamt stark auf dem Vormarsch. Div. Zeitungen berichten ja immer wieder über steigende Zahlen :yeah:
Also, ich bin soweit es geht dem Vinyl treu geblieben...bin halt doch ein alter, grauer Analogiker...und werde wohl auch so enden :paranoid:

Bis dahin...

P.S. KRAFTWERK starten ihre Tournee am 22.11. in Essen in der Lichtburg. Wenn wir (ein Freund und ich) Karten bekommen, sind wir dabei...Dann werd ich mir wohl ein paar KRAFTWERK LP's zulegen...hab sie heute schon bei Saturn in der Hand gehabt :wink:

Bei interesse: http://www.derwesten.de/staedte/essen/k ... 82662.html
...denn niemand weiß was die Zukunft bringt!

Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3605
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#5 Beitrag von Scheul » Fr, 22.05.2015 08:10

Interessant, es geht uns irgendwie allen ähnlich.

Manchmal stehe ich vor dem Plattenschrank und weiß gar nicht was ich hören soll und habe irgendwie Angst davor, daß irgendwann der Overkill kommt und alles rausfliegt :paranoid: . Zum Glück ist es aber noch nicht so weit. Auf Flohmärkten kann ich immer noch nicht an irgendwelchen Plattenkisten vorbeigehen :lol:, obwohl ich mich schon manchmal frage "Ist das alles normal was ich da mache?".

Der Alltag besteht leider nicht nur aus Hobby und Spaß.

@Tomyx1: Bei mir auf der Festplatte ist auch alles bunt gemischt und fängt in den 70ern an. Die paar Italos sind einfach bei den 80ern mit drin und belegen vielleicht 5 - 10 % der Titel (wenn überhaupt). Es ist auch genug bei was meine Frau gerne hört. Komischerweise trällert sie bei den Italos gerne mit, aber zu beginn heißt es dann immer "Kommst Du wieder mit Deinem Schrott". Und unsere Tochter hört natürlich aktuelle Sachen. Als kleinster gemeinsamer Nenner ist dann das Radio :gaehn:
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Benutzeravatar
ITALOMASTER
Robot
Beiträge: 1405
Registriert: Fr, 24.06.2005 09:20
Wohnort: Velbert bei Langenberg
Kontaktdaten:

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#6 Beitrag von ITALOMASTER » Fr, 22.05.2015 13:15

Tja Ralf, 'overkill' beschreibt es ganz gut - auch ich stelle mir die Frage oft, was ich hier mache. Meine Sammlung umfasst mittlerweile ungefähr 11.000 Platten und 3.000 CDs und das ist dann wohl ein Overkill. Und auch ich kann nicht an Plattenkisten vorbei gehen, es ist zum Verzweifeln ;-)
Im Ernst, es hat sein Für und Wider. Denn ich liebe das Kaufen, Hören, In-Der-Hand-Halten von Vinyls noch immer und das wird wohl auch nie aufhören.

KRAFTWERK: Ich habe eine Karte bekommen heute, der "Vergabe-Prozess" war allerdings eine reine Frechheit. Man musste versuchen ein online-Ticket, das auf einen selbst personalisiert wurde, zu bekommen - natürlich war der Server heillos überlastet, so musste man jeweils 30 Sekunden warten und dann wieder das Knöpchen "Jetzt Versuchen" drücken. Ich habe also eine halbe Stunde vor dem Rechner gesessen und alle 30 Sek. versucht. Manche sind gar nicht reingekommen. Sie spinnen, Kraftwerk hat ja nicht den tiefen Teller neu erfunden, SOOOOO wichtig sind sie dann auch nicht, dass erwachsene Leute so einen Shice mitmachen müssen, finde ich.
Viele Gruesse,

Markus

www.discotrax.de

Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3605
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#7 Beitrag von Scheul » Mi, 27.05.2015 09:11

Markus, bei mir ist es auch wirklich noch so. Ich wühle unheimlich gerne in Platten rum. Ob neu oder alt, egal :-) und das wird sich auch nicht so schnell ändern, aber die Frage stellt man sich trotz allem immer mal wieder. Die Frage darf man nur nicht zu Hause laut stellen, sonst wittert die Brut und ganz speziell der Anhang gleich die Chance ... Werf doch alles raus. :roll:

Gestern war es dann mal wieder so weit. Es fing damit an, das meine mir angetraute meinte "Toy boy" wäre von Sabrina. Worauf ich meinte "nö" ist nicht von Sabrina. "Dann ist es von der anderen da mit den dicken :boah: ... Samantha Fox". Nein, das ist von Sinitta. Ich dann mal die Festplatte angeschmissen und Sinitta mit Toy Boy laufen lassen. Ich hatte dann einfach auf "Shuffle" gestellt und die Kiste lief und dann kam Jennifer Rush und meine "Brut" ließ schon sofort ihren Unmut raus ... "Kannst Du den Schei* mal ausmachen". Meine Frau bemerkte dann das es okay wäre und ich ließ die Musik dann weiterlaufen.

Ein paar Minuten später saßen wir dann zum Abendessen am Wohnzimmertisch und meine Frau nörgelte rum, ob ich die Musik (Die wirklich nur im Hintergrund leise lief) ausmachen kann. Ich also (leicht genervt) los und habe die Festplatte und die Anlage abgeschaltet.
Frau: "Warum machst Du komplett aus, schalt doch das Radio ein"
Ich: "Ich möchte nicht in Bedrängnis kommen, daß ich gleich Nickelback laut stellen muß, während Musik die ich auch mal gerne höre abgeschaltet wird"

Um es noch mal gesagt zu haben, im Shuffle läuft wirklich alles bunt gemischt. Von Abba bis Rihanna, von 70er bis aktuell. Also es kommt für Jeden irgendwann mal was und die (extremen) Italo Sachen habe ich da nur vereinzelt drauf. Sowas wie Gazebo, Baltimora, Scotch, My Mine ... läuft bei den Normalhörern bestimmt unter Chartmusik.

Aber im Auto bei einer längeren Fahrt darf ich mir dann eine Toggo CD anhören :rofl: Da stimmt doch was nicht. :gaehn: Ich liebe meine Sippschaft trotzdem :knuddel:
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

EquinoxeIV
Kassettenhörer
Beiträge: 301
Registriert: Sa, 12.02.2011 01:01

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#8 Beitrag von EquinoxeIV » Mi, 27.05.2015 09:24

tjaaaaa ... müssigee Stimmlage schreibend ... jaaa ... bei der Masse höre ich auch lääängst nicht alles ... wobei ich eines mal festhalten muss und seit gestern ist das amtlich ... ich habe jede Maxisingle und jede Single aufgenommen ... gestern habe ich die letzten 2,06 GB Rohaufnahmen von meinem USB Stick überspielt auf den Rechner ... man bemerke daß es sich um 128 kbs handelt also umgerechnet Aufnahmen die mich bisher schon 2006 Minuten Aufnahmezeit gekostet haben. Was Ralf sagt von wegen der Familie ... klar ... kenne ich auch noch das Rumgemurkse ... zu dem Zeitpunkt hatte ich noch den Kopfhörer im Einsatz. Habe zwar jetzt meine beiden Söhne bei mir ... aber die donnern ja auch rum ... mein Musikzimmer liegt etwas abgelegen am anderen Ende des Hauses ... also ... obwohl ich wirklich laut Musik höre ... ne kann ich nicht sagen ... nur wenn ich die Rohaufnahmen bearbeite MUSSSSS es laut sein. Ich bin Schichtgänger und nutze wie jetzt den Urlaub um mal wieder aufzuarbeiten ... zwischendrinn geht meist selten etwas ... nur peu a peu. Von wegen CD hören ... nee ... ich ziehe mir von Zeit zu Zeit mal ein paar heraus, um gezielt Titel zu überspielen ... von daher mein Stapel hinter mir nervt mich schon etwas an, weil ich da jetzt ca. 2 Jahre nicht weitergekommen bin. Und ansonsten höre ich eigentlich einfach je nach Laune meine Sender ... ist meine Musik und schön gemischt ... den Winamp schmeisse ich nur an, wenn ich die Dateien taggen muss oder wenn irgendwo jemand eine Suchanfrage in den Raum geschmissen hat ... nun ... "in der Hand halten von Vinyl" - jooo ob das nun eine seltene Platte sein muss ... eigentlich gar nicht ... freue mich zum Beispiel auch wenn es nur Boys dont cry von the Cure ist oder Raff oder Mike Mareen ... muss nicht immer die französische Version von 19 sein oder japanische oder die Maxi von EQUINOXE IV ...
www.laut.fm -z-a-c-h-i-4-u-italo-disco + -z-a-c-h-i-4-u-euro-disco JETZT 30 Musikkanäle !!! Ab 01.03.2018 !!!

EquinoxeIV
Kassettenhörer
Beiträge: 301
Registriert: Sa, 12.02.2011 01:01

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#9 Beitrag von EquinoxeIV » Mi, 27.05.2015 09:31

innerfamiliäre Krise anberaumen oder kuschen ... aber der Spruch mit dem Radio kam jetzt nicht ernsthaft oder ...
www.laut.fm -z-a-c-h-i-4-u-italo-disco + -z-a-c-h-i-4-u-euro-disco JETZT 30 Musikkanäle !!! Ab 01.03.2018 !!!

Benutzeravatar
Scheul
Site Admin
Beiträge: 3605
Registriert: So, 05.06.2005 12:59
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wer hat an der Uhr gedreht ...

#10 Beitrag von Scheul » Do, 28.05.2015 14:43

^^ Situation ist so abgelaufen wie ich es geschrieben habe.
a l a l a l a l a lo a lo a lo a lo a lo a love a love a love again

Antworten
cron